Besondere Spiele · Game Reviews · Gaming · Sonstige Spiele

Spiel doch mal ein gutes Buch: Three fourths home

Ich möchte Euch heute ein ganz besonderes Spiel vorstellen:
„Three Fourths Home“ ist kein Spiel im klassischen Sinne. Es ist vielmehr eine interaktive Geschichte. Oder – wenn man so will – ein Text-Adventure mit audiovisueller Untermalung. Und trotzdem schafft es etwas, was nur wenigen Spielen gelingt: Es löst verdammt intensive Emotionen aus und liefert viel Stoff zum Nachdenken.

Es ist sicherlich kein Spiel für Jedermann. Ob es was für euch ist? Dieser Artikel hilft euch, es rauszufinden!

58029340

Dieses Spiel ist für Euch geeignet, wenn….

… ihr auf der Suche nach etwas Besonderem seid
… ihr offen für neue, ungewöhnliche Spielkonzepte seid
… ihr gerne lest.
… ihr gutes Storytelling zu schätzen wisst.
… ihr emotional stabil seid 😀

Dieses Spiel ist NICHT für Euch geeignet, wenn….

… ihr in anderen Spielen für gewöhnlich alle Questtexte überspringt.
… ihr harte Action sucht.
… ihr sowiso schon depressiv seid, und momentan nur Happy Endings verkraftet.

 

Um was geht’s eigentlich?

Die Protagonistin ist eine junge Frau namens Kelly. Sie ist Anfang 20, stammt aus dem ländlichen Nebraska und wohnt seit kurzem wieder bei ihren Eltern.
Sie war zum verlassenen Haus ihrer Großeltern, irgendwo im Nirgendwo, gefahren und ist jetzt auf dem Weg zurück zu zu ihrem Elternhaus.
Während der Fahrt führt sie ein Telefongespräch mit ihrer Familie während am Horizont ein Tornado aufzieht.

Die Geschichte wird anhand dieses Telefongespräches erzählt; und nach und nach erfahrt ihr mehr über Kelly, ihre Situation und ihr Verhältnis zu ihrer Familie.

2015-12-15_00002

 

Und was muss ich da machen?

Ich gebe es zu – ich habe die ersten 10 Minuten damit verbracht einfach nur zu fahren und mich zu fragen, wann ich endlich ankomme 😀

Das ist aber nicht Sinn des Spiels…. Ihr müsst zwar ständig fahren – denn sonst bleibt die Zeit stehen – aber ihr müsst auch ein Telefonat führen. Das tut ihr, indem ihr Gesprächsoptionen auswählt und mit Enter oder Space bestätigt.
… and that’s it. Mehr gibt es tatsächlich nicht zu tun. 🙂

Es gibt zwar noch ein paar weitere Funktionen, die aber keinerlei Einfluss auf die Geschichte haben, sondern reine Spielereien sind:

2015-12-15_00004

 Was gibt es sonst noch zu wissen?

  • Three fourths home gibt es nur in englischer Sprache.
  • Das Hauptspiel dauert nur ca. 1 Stunde. Danach könnt (und wollt!) ihr noch den Epilog spielen, in dem Kelly ein weiteres (fiktives?) Telefongespräch mit ihrer Mutter führt. Dieses beantwortet noch einige offen gebliebene Fragen.
  • Das Spiel ist für 4,99 € auf Steam erhältlich. Dies ist schon die Extended Edition, die den erweiterten Epilog und Zusatzmaterial enthält.
    Die normale Version ist nichtmehr erhältlich, würde sich meiner Meinung nach aber auch nicht lohnen. Denn ihr wollt die Boni haben, glaubt mir! 😉
    Das Zusatzmaterial besteht (neben dem erweiterten Epilog) aus dem Auto-Radio, Photos aus Kellys Abschlussarbeit am College und weiteren Kurzgeschichten des kleinen Bruders von Kelly.

 

  • Für schlappe 2 Euro mehr – also 6,99 € bekommt ihr die „Extended Edition – Deluxe Version“. Diese enthält zusätzlich zu den Features der Extended Edition noch ein 235-seitiges digitales Artbook und den DRM-freien Soundtrack mit 12 Titeln.

 

Wie fandest Du’s?

Mich hat es emotional wirklich sehr berührt, und ich habe noch lange drüber nachgegrübelt. Vor allem über die Bedeutung der Kurzgeschichte, die Kellys Bruder Ben ihr im Laufe des Telefongesprächs erzählt.
Ich denke, sie ist eine Metapher für die Situation in der sich Kelly befindet.

Dass man ständig auf die rechte Pfeiltaste drücken muss, weil sonst das Auto und die Zeit stehen bleibt, ist zwar auch eine einleuchtende Metapher dafür, dass man im Leben eben immer weitergehen muss und nicht stehen bleiben darf – trotzdem wird es irgendwann etwas nervig, ist aber verkraftbar. Wenn es nicht so wäre, würde man ja NUR Gesprächsoptionen auswählen. Das würde sich dann eventuell auch nach „zu wenig“ Interaktion anfühlen.

 

Ich habe das Spiel gespielt…. Wir müssen reden!

Dieses Spiel gehört zweifelsohne zu der Sorte Spiel, zu denen man seine Freunde zwingen will – damit man jemanden hat, mit dem man darüber reden kann.
Wenn euch das nicht gelingt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hier auf dem Blog hinterlassen. 😉
Eine sehr schöne Betrachtung dazu hat auch Nathan Grayson auf Kotaku verfasst.
[Vorsicht: Spoiler]

 

Drive safely!

Falls Ihr Three fourths home tatsächlich spielen solltet, würde ich mich natürlich freuen, wenn ihr mich wissen lasst, was ihr darüber denkt!
Und jetzt: Gute Fahrt! 😉


 

Tipp: Mehr Spiele-Empfehlungen findet ihr auf meinem Blog oder auf meiner Kuratoren-Seite auf Steam. Über neue Follower freue ich mich natürlich immer! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s