Game-Tipp: Dead Synchronicity

Stell dir vor du wachst ohne Erinnerungen auf und die Welt ist nicht mehr die, die du kanntest. „Dead Synchronicity“ von Deadalic ist eine Story mit Potential für einen Kinofilm – spannend, düster und misteriös. Spielt es, bevor die Zeit sich auflöst! 😉

 titelbild

 

Welche Art Spiel ist das?

Dead Synchronicity ist ein Point&Click-Adventure mit Schwerpunkt auf Story. Die Rätsel sind leicht bis mittelschwer. Das Spiel fühlt sich eher wie ein interaktiver Film an – das wird durch Musik-Einspielungen und viele Cut-Szenes noch unterstrichen.

Dieses Spiel ist für euch geeignet, wenn ….

… ihr Serien wie „Fear the Walking Dead“ oder Mistery-Serien wie
„Leftovers“ oder „Lost“ mochtet.
… ihr Telltale-Spiele wie „The Walking Dead“ oder „Wolf among us“ liebt.
… ihr auf Endzeit-Szenarios steht.
… ihr nichts dagegen habt viel Text zu lesen, bzw. vorgelesen zu bekommen (Sprachausgabe).
… ihr auf düstere Comic-Optik steht.

 

Dieses Spiel ist nicht für euch geeignet, wenn….

… ihr keine Geduld für langes Gelaber habt.
… ihr schnelle Action sucht.
… ihr eh schon depressiv seid, und gerade nichts gebrauchen könnt, was euch noch weiter runter zieht.

 

Was ist so toll an dem Spiel?

Definitv die Story: Das Spiel beginnt damit, dass ihr aus einem Koma aufwacht und euch an nichts erinnern könnt. Ihr wurdet von fremden Leuten aufgepeppelt und stellt schnell fest, dass ihr euch in einem alten Wohnwagen befindet, der inmitten eines heruntergekommenen Flüchtlingslagers steht. Die Welt hat sich verändert – alle reden von „der großen Welle“, es herrscht eine brutale Militärdiktatur, Menschen sterben an einer misteriösen Krankheit bei der sie erst wochenlang von Visionen geplagt werden und sich dann irgendwann einfach in blutigen Matsch auflösen. Irgendwas stimmt mit der Zeit nicht, und am Himmel klafft ein großer Riss.
Eure Aufgabe ist es nun, herauszufinden wer IHR seid und was zur Hölle hier eigentlich los ist.

Was mich auch sehr begeistert hat, war die Comic-mäßige Darstellung vieler Schauplätze im Spiel. Eine wirklich cool gemachte Optik.

Was gibt es sonst noch über das Spiel zu wissen?

  • Dead Synchronicity ist komplett auf Deutsch (Sprachausgabe und Untertiel)
  • für Windows und Mac erhältlich.
  • Die Spielzeit beträgt circa 7 Stunden… je nachdem natürlich wie schnell ihr die Rätsel knackt.
  • Auf Steam erhaltet ihr das reguläre Spiel für 19,99 €.
    (oder aktuell im Sommersale bis 4. Juli noch für nur 5,99 €)
  • Den Soundtrack könnt ihr als DLC kaufen oder auf Spotify anhören.
  • Deadalic bietet auf der Spiele-Homepage ein kostenloses Demo an.
  • .. sowie ein Text-Adventure namens „The longest night“, das storytechnisch als Prequel zum Hauptspiel angelegt ist. Es ist kostenlos und für Windows, Mac und Linux erhältlich.
  • Dead Synchronicity wurde durch Crowdfunding finanziert und hat etliche Spielepreise u.a. „Game of the Year 2015“ abgeräumt.
  • Die Rätsel sind nicht besonders schwer, aber wenn ihr doch mal feststecken solltet, findet ihr hier eine super gemachte Komplettlösung.
  • Haltet im Spiel die Leertaste gedrückt um alle Punkte einer Szene einzublenden, mit denen ihr interagieren könnt.

 

Mehr Spiele-Tipps findet ihr hier

Advertisements

Game-Tipp: Lumino City

Lumino City ist ein bezauberndes und mit etlichen Awards ausgezeichnetes Rätsel-Game, das auch für Leute geeignet ist die sonst vielleicht nur Solitär oder Facebook-Spiele spielen. 😀

awards

 Welche Art Spiel ist das?

Lumino City ist ein Indie-Point&Click-Adventure mit Schwerpunkt auf Puzzle- bzw. Rätsel-Minigames. Es ist für PC und für iPhone/iPad erhältlich.

 

Dieses Spiel ist für euch geeignet, wenn ….

… ihr in der Zeitung als erstes die Rätelseite aufschlagt.
… ihr Spaß daran habt Intelligenz-Tests zu lösen.
… ihr Geduld und Ausdauer beim Knobeln habt.
… ihr auf kreative, abgefahrene Spielwelten steht.
… ihr gerne gemütlich spielt und nicht so auf Action steht.
… ihr einfach mal vom Alltag abschalten wollt.
Dieses Spiel ist AUCH für euch geeignet, wenn ihr sonst keine Computerspiele spielt (außer vielleicht Solitär und Candy Crush ^^)

 

Dieses Spiel ist nicht für euch geeignet, wenn….

… ihr schlecht in Mathe wart.  😀
… ihr keine Geduld für knifflige Knobeleien habt.
… ihr harte Action sucht.
… ihr kein Englisch könnt.

 

Was ist so toll an dem Spiel?

Als erstes besticht natürlich die außergewöhnliche Grafik, die nicht computergeneriert ist, sondern von Hand gebaut und abgefilmt wurde.

Mehr Bilder vom Set gibt es hier.

Die Welt besteht tatsächlich aus etlichen bunten Schauplätzen, die aus Pappe und anderen Materialien gebastelt wurden. Die Liebe und das Herzblut die in dieses Projekt geflossen sind, spürt man an jeder Ecke. Und in jeder neuen Szene staunt man erneut über die detailverliebten kleinen Bauwerke und über die Kreativität ihrer Architekten.

 

 

Die Charaktere denen ihr begegnet sind euch ausnahmslos freundlich gesonnen und Alles ist irgendwie … knuffig  – aber ohne dabei kitschig zu sein. Lumino City fühlt sich an wie ein zum Leben erwachtes Kinderbuch und verursacht ein warmes Gefühl in der Magengegend – was übrigens durch den verträumten Soundtrack noch unterstüzt wird.

Dieses wohlige Gefühl kann allerdings ganz schnell in Frust umschlagen wenn es an die – teilweise sehr knackigen – Rätsel geht. Denn die sind eher nicht für Kinder gemacht (Wunderkinder, die mit 14 schon Astrophysik studieren mal ausgenommen). Von einfachen Gedächtnis-Spielen über das Verbinden von Schaltkreisen bis hin zum Entziffern von Binärcode ist alles dabei. Hier ein paar Beispiele:

 

 

Gibt’s wirklich keine Action in dem Spiel?

Doch! Ein ganz kleines bisschen zumindest. An zwei, drei Passagen im Spiel müsst ihr mit eurem Charakter irgendwo drüberspringen. Dazu müsst ihr allerdings nur schnell genug auf gewisse Punkte klicken, die vom Spiel automatisch für euch mit weißen Kreisen markiert werden. Falls ihr also kein erfahrener Gamer sein solltet – keine Angst. Es ist für jeden schaffbar, der es schafft sein Browserfenster zu schließen, bevor der Chef sieht wo man wieder rumsurft. 😀

2016-01-08_00002
Stressiger wird’s nicht: Die Häuschen bewegen sich zwar – um zu springen müsst ihr aber nur auf den weißen Kreis klicken….
2016-01-08_00004
… dann hangelt sich Lumi von alleine durch die Gegend. Keine Angst: runterfallen könnt ihr nicht!

 

Aaargh… ich werd wahnsinnig!

Ist euch ein Rätsel zu schwer? Tüftelt ihr schon seit Stunden und kommt trotzdem nicht weiter? Habt ihr das Bedürfnis euren Monitor aus dem Fenster zu werfen?
Dann nicht verzagen – Handbuch fragen! 😀
Das findet ihr in der Umhängetasche eures Charakters („Lumi“) – klickt einfach auf den Beutel an ihrer linken Seite und öffnet so das Inventar. Das rote Buch mit der Aufschrift „Handy Manual“ enthält die Lösungen für alle Rätsel im Spiel.

2016-01-08_00043

Doch einfach so gibt das Buch seine Geheimnisse nicht preis: es ist knappe 900 Seiten dick – einfach durchblättern ist also nicht.

Um die gewünschte Lösung zu finden müsst ihr zunächst den entsprechenden Eintrag im Inhaltsverzeichnis des Manuals entschlüsseln. Dazu müsst ihr jeweils eine kleine Mathe-Aufgabe lösen, für die ihr immer die Anzahl von irgendwelchen Dingen in der Nähe des Rätsels braucht.

2016-01-08_00045

Die Einträge sind nach der Chronologie des Spiels geordnet – um den richtigen zu finden könnt ihr euch also an eurem Spielfortschritt und an den Gebäuden/Gegenständen in eurer Nähe orientieren.
Schreibt euch die Gleichung am besten auf einen Zettel und tragt die Variablen dort ein – und immer dran denken: Punkt vor Strich! 😉 Das Ergebnis der Mathe-Aufgabe entspricht dann der Seite im Handbuch, auf der ihr die Lösung für euer aktuelles Rätsel findet.

 

Hilfe, ich bin Spiele-Neuling. Wie geht das alles?

Keine Angst, im Tutorial des Spiels (das gleichzeitig auch der Vorspann ist) lernst du Schritt für Schritt alles was du zur Steuerung deines Charakters und zum Erkunden der Spielwelt brauchst. Lass dir Zeit – es ist wirklich kinderleicht. 😉

 

Was gibt es sonst noch über das Spiel zu wissen?

  • Lumino City gibt es nur in englischer Sprache
  • Die Spielzeit beträgt circa 9 Stunden… je nachdem natürlich wie schnell ihr die Rätsel knackt.
  • Auf Steam erhaltet ihr das reguläre Spiel für 19,99 €.
  • Für schlappe 2 Euro mehr (also 21,99 € ) erhaltet ihr die Soundtrack-Edition mit DRM-freien Tracks.
    Wer den Soundtrack nachträglich kaufen will, bezahlt 5,99 € dafür (oder hört ihn sich auf Spotify an ^^).
  •  Wer sich erstmal einen Eindruck verschaffen möchte, kauft „Lume“ – eine Art Demo zu Lumino City, die nur wenige Rätsel enthält, dafür aber auch nur 5,99 € kostet.
  • Sowohl Lume als auch Lumino City gibt es auch für iPhone oder iPad im App-Store.

lume

Falls ihr euch das Spiel holt oder bereits gespielt habt, freue ich mich natürlich über Eure Meinung und Erfahrungen! Hinterlasst mir gerne einen Kommentar unter diesem Blog.

Tipp: Mehr Spiele-Empfehlungen findet ihr auf meinem Blog oder auf meiner Kuratoren-Seite auf Steam. Über neue Follower freue ich mich natürlich immer! 😉

 

Spiel doch mal ein gutes Buch: Three fourths home

Ich möchte Euch heute ein ganz besonderes Spiel vorstellen:
„Three Fourths Home“ ist kein Spiel im klassischen Sinne. Es ist vielmehr eine interaktive Geschichte. Oder – wenn man so will – ein Text-Adventure mit audiovisueller Untermalung. Und trotzdem schafft es etwas, was nur wenigen Spielen gelingt: Es löst verdammt intensive Emotionen aus und liefert viel Stoff zum Nachdenken.

Es ist sicherlich kein Spiel für Jedermann. Ob es was für euch ist? Dieser Artikel hilft euch, es rauszufinden!

58029340

Dieses Spiel ist für Euch geeignet, wenn….

… ihr auf der Suche nach etwas Besonderem seid
… ihr offen für neue, ungewöhnliche Spielkonzepte seid
… ihr gerne lest.
… ihr gutes Storytelling zu schätzen wisst.
… ihr emotional stabil seid 😀

Dieses Spiel ist NICHT für Euch geeignet, wenn….

… ihr in anderen Spielen für gewöhnlich alle Questtexte überspringt.
… ihr harte Action sucht.
… ihr sowiso schon depressiv seid, und momentan nur Happy Endings verkraftet.

 

Um was geht’s eigentlich?

Die Protagonistin ist eine junge Frau namens Kelly. Sie ist Anfang 20, stammt aus dem ländlichen Nebraska und wohnt seit kurzem wieder bei ihren Eltern.
Sie war zum verlassenen Haus ihrer Großeltern, irgendwo im Nirgendwo, gefahren und ist jetzt auf dem Weg zurück zu zu ihrem Elternhaus.
Während der Fahrt führt sie ein Telefongespräch mit ihrer Familie während am Horizont ein Tornado aufzieht.

Die Geschichte wird anhand dieses Telefongespräches erzählt; und nach und nach erfahrt ihr mehr über Kelly, ihre Situation und ihr Verhältnis zu ihrer Familie.

2015-12-15_00002

 

Und was muss ich da machen?

Ich gebe es zu – ich habe die ersten 10 Minuten damit verbracht einfach nur zu fahren und mich zu fragen, wann ich endlich ankomme 😀

Das ist aber nicht Sinn des Spiels…. Ihr müsst zwar ständig fahren – denn sonst bleibt die Zeit stehen – aber ihr müsst auch ein Telefonat führen. Das tut ihr, indem ihr Gesprächsoptionen auswählt und mit Enter oder Space bestätigt.
… and that’s it. Mehr gibt es tatsächlich nicht zu tun. 🙂

Es gibt zwar noch ein paar weitere Funktionen, die aber keinerlei Einfluss auf die Geschichte haben, sondern reine Spielereien sind:

2015-12-15_00004

 Was gibt es sonst noch zu wissen?

  • Three fourths home gibt es nur in englischer Sprache.
  • Das Hauptspiel dauert nur ca. 1 Stunde. Danach könnt (und wollt!) ihr noch den Epilog spielen, in dem Kelly ein weiteres (fiktives?) Telefongespräch mit ihrer Mutter führt. Dieses beantwortet noch einige offen gebliebene Fragen.
  • Das Spiel ist für 4,99 € auf Steam erhältlich. Dies ist schon die Extended Edition, die den erweiterten Epilog und Zusatzmaterial enthält.
    Die normale Version ist nichtmehr erhältlich, würde sich meiner Meinung nach aber auch nicht lohnen. Denn ihr wollt die Boni haben, glaubt mir! 😉
    Das Zusatzmaterial besteht (neben dem erweiterten Epilog) aus dem Auto-Radio, Photos aus Kellys Abschlussarbeit am College und weiteren Kurzgeschichten des kleinen Bruders von Kelly.

 

  • Für schlappe 2 Euro mehr – also 6,99 € bekommt ihr die „Extended Edition – Deluxe Version“. Diese enthält zusätzlich zu den Features der Extended Edition noch ein 235-seitiges digitales Artbook und den DRM-freien Soundtrack mit 12 Titeln.

 

Wie fandest Du’s?

Mich hat es emotional wirklich sehr berührt, und ich habe noch lange drüber nachgegrübelt. Vor allem über die Bedeutung der Kurzgeschichte, die Kellys Bruder Ben ihr im Laufe des Telefongesprächs erzählt.
Ich denke, sie ist eine Metapher für die Situation in der sich Kelly befindet.

Dass man ständig auf die rechte Pfeiltaste drücken muss, weil sonst das Auto und die Zeit stehen bleibt, ist zwar auch eine einleuchtende Metapher dafür, dass man im Leben eben immer weitergehen muss und nicht stehen bleiben darf – trotzdem wird es irgendwann etwas nervig, ist aber verkraftbar. Wenn es nicht so wäre, würde man ja NUR Gesprächsoptionen auswählen. Das würde sich dann eventuell auch nach „zu wenig“ Interaktion anfühlen.

 

Ich habe das Spiel gespielt…. Wir müssen reden!

Dieses Spiel gehört zweifelsohne zu der Sorte Spiel, zu denen man seine Freunde zwingen will – damit man jemanden hat, mit dem man darüber reden kann.
Wenn euch das nicht gelingt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hier auf dem Blog hinterlassen. 😉
Eine sehr schöne Betrachtung dazu hat auch Nathan Grayson auf Kotaku verfasst.
[Vorsicht: Spoiler]

 

Drive safely!

Falls Ihr Three fourths home tatsächlich spielen solltet, würde ich mich natürlich freuen, wenn ihr mich wissen lasst, was ihr darüber denkt!
Und jetzt: Gute Fahrt! 😉


 

Tipp: Mehr Spiele-Empfehlungen findet ihr auf meinem Blog oder auf meiner Kuratoren-Seite auf Steam. Über neue Follower freue ich mich natürlich immer! 😉

Game-Tipps: Meine Lieblingsspiele auf Steam

Ich stehe auf „besondere“ Spiele – am liebsten Indie-Games aus den Bereichen Action Adventure, Point & Click-Adventure, RPGs und andere, etwas ausgefallene Spiele.

Meistens haben es mir nicht die „großen“ Titel angetan, sondern die kleinen, feinen, intelligenten Spiele mit großartiger Story und packender Athmosphäre. Dabei gebe ich selten mehr als 10 Euro für ein Spiel aus.

Meine bisherigen Reviews und Empfehlungen habe ich auf Steam verfasst. Ich werde versuchen, sie hier nach und nach einzupflegen. Bis dahin könnt ihr aber gerne schon auf meiner  Kuratoren-Seite vorbeischauen. 🙂

kurator

Game-Tipp: Deathspank

Wheee!

Deathspank ist ein Indie-Hack & Slay-Adventuregame in Comic-Optik, das von Ron Gilbert – dem König der Adventures – entwickelt wurde. Wem der typische Gilbert-Humor schon in Monkey Island, Zack Mc Kracken, Day of the Tentacle etc. gefallen hat, der wird auch dieses Spiel lieben.

In der (bisher) dreiteiligen Spielreihe rund um den selbsternannten Rächer der Unterdrückten „Deathspank“ sind bisher folgende TItel erschienen:

  1. Deathspank
  2. Deathspank – Thongs of Virtue
  3. The Baconing

Ich habe ehrlichgesagt mit „The Baconing“ angefangen – dem Dritten Teil der Deatspank-Reihe.
Nach den ersten paar Sekunden hätte ich dieses Spiel fast deinstalliert, da ich keinen Plan hatte was ich da tue und wie ich das spielen soll. Aber das Dranbleiben hat sich gelohnt: Schnetzeln, Questen, Looten, Lachen. Und das alles gewürzt mit köstlichem Ron Gilbert Humor und jeder Menge Anspielungen auf andere Spiele und Popkultur.

Ein riesen Spaß mit Suchtpotential – nachdem ich The Baconing durchgespielt hatte, musste ich mir gleich noch „Deathspank“ und „Deathspank – Thongs of Virtue“ holen. 🙂

Links:


Mehr Spiele-Empfehlungen findet ihr auf meinem Blog oder auf meiner Kuratoren-Seite auf Steam. Über neue Follower freue ich mich natürlich immer! 😉

Game-Review: The Elder Scrolls Online: Orsinium

Solo nach Orsinium – super oder Suizid?

Ein erster Eindruck vom neuen TESO DLC

Wrothgar ist für alle da! Das versprechen jedenfalls die Entwickler von The Elder Scrolls Online.
Das neue Gebiet, das mit dem DLC „Orsinium“ für Spieler zur Verfügung steht, soll angeblich stufenunabhängige Inhalte für Solo- und Gruppenabenteurer bringen.

Ein verlockendes Versprechen für Spieler wie mich, die zwar Fans der Elder Scrolls Reihe sind aber den MMO-Aspekt von TESO ignorieren und stets alleine losziehen.
Nachdem das Highlevel-Gebiet Kargstein sowie der erste DLC „Kaiserstadt“ nur Gruppen aus hochstufigen Charakteren vorbehalten war, verspricht Orsinium endlich auch für notorische Einzelkämpfer neue Abenteuer. Ob diese als Solo-Spieler tatsächlich schaffbar sind, oder eher zum nervigen Dauerbesuch auf dem Pixelfriedhof führen – dieser Frage gehe ich im folgenden Artikel nach.

Auf nach Wrothgar

Nachdem ich im Ingame-Shop den Orsinium-DLC für 3.000 Kronen erstanden habe, mache ich mich auf in meine Bündnis-Hauptstadt Dolchsturz, wo schon eine Botin mit einer Nachricht auf mich wartet. Ich soll mich zur Ork-Botschafterin Lazgara begeben, die am Rande der Stadt auf neue Abenteuer wartet. Sie erzählt mir von Orsinium – der alten und oft zerstörten Hauptstadt der Orks und von König Kurok, der diese wieder aufbauen und so alle Ork-Clans unter einem Banner vereinigen will. Bei diesem großen Vorhaben wird natürlich jede Menge Unterstützung benötigt und ich soll mich aufmachen um eine Karawane zu beschützen, die Verpflegung für die Klans in Wrothgar liefert.

01_Botschafterin
Botschafterin Lazgara bringt euch nach Wrothgar
02_Echatere
Oh, was ist denn das? Das ist ja süüüüü…iiiiiiiiiiiiih, warte mal – sind das etwa seine Beine?

Nach meinem Einverständnis beamt mich die nette Orkdame direkt zum großen Eingangstor von Wrothgar. Dort stoße ich auf die Überbleibsel der Karawane, die natürlich überfallen wurde – war ja klar. Die erste Gelegenheit meine neuen Feinde kennenzulernen: die Winterkinder, eine Gruppierung aus dem Volk der Reikmannen, die wiederum für ihre dunkle Magie und die Anbetung von Daedra bekannt sind. Das kann ja heiter werden.

03_Karawane
You had ONE job….

Jetzt geht’s los – Ich bin ja groß!

Die ersten Gegner sind schnell besiegt, denn meine Charakterstufe wurde von ursprünglich 38 auf Veteranenrang 15 hochgestuft. So stellen die Mobs, die Veteranenrang 16 besitzen, kein Problem für meinen Magier und seinen dämonischen Begleiter dar.

Ich soll mich in Orsinium melden, doch auf dem Weg dorthin komme ich langsamer voran als ein Oktoberfestbesucher mit 3 Promille auf dem Heimweg: überall warten Questgeber und versteckte Orte auf mich, die zur Erkundung einladen und meinem ausgeprägten Entdeckerdrang keine Ruhe gönnen. Außerdem ist die Landschaft wunderschön und ich… muss… Screenshots.. machen. Gnargh!

04_Stufenskalierung
Eure Charakterstufe wird automatisch auf Veteranenrang 15 angepasst. Die Mobs haben Rang 16.

 

05_Landschaft
Dieser Weg ist steinig und hart … aber wunderschön.

Ooooooooh, Orsinium!

Endlich in Orsinium angekommen geht das Staunen weiter: Die uralte Hauptstadt der Orks ist mit ihren hohen Mauern und Türmen aus Stein mehr als beeindruckend und beherbergt neben einer gewaltigen Festung, einer riesigen Schmiede, mehreren Gasthäusern und allen Läden die man so braucht auch ein Museum, in dem Lore-Fans neue Einblicke in die Geschichte der Orks gewinnen können. Die Kuratorin hat auch gleich einige Arbeitsaufträge für mich.

06_Orsinium
Ganz schön groß – Orsinium beeindruckt mit seinen hohen Mauern und riesigen Gebäuden.
07_Museum
Nachts im Museum – hier können Interessierte ihr Wissen über die Geschichte der Orks erweitern.

 

Und zwischendurch ein Dungeon

Ich habe jetzt keine Lust auf die Suche von Kunstgegenständen sondern mache mich stattdessen auf um das Umland von Orsinium zu erforschen. Dabei entdecke ich „Nikolvaras Zwinger“ – ein neuer Dungeon mit jeder Menge Gegnern, Loot und einem Endboss. Zu zweit wäre ich hier vermutlich schneller vorangekommen, aber als Magier mit Begleiter ist auch diese Herausforderung zu schaffen. Außerdem ist der Dungeon nicht instanziert und so treiben sich außer mir noch andere Spieler in Nikolvaras Zwinger herum, die mir einige Kämpfe mit Gegnergruppen ersparen.

Nett hier – Nikolvaras Zwinger ist kein muffiges Kellerverlies sondern eine athmosphärische Höhle.
Nett hier – Nikolvaras Zwinger ist kein muffiges Kellerverlies sondern eine athmosphärische Höhle.

Weltbosse – nix für Einzelgänger

Wieder draußen werde ich aufmerksam auf ein großes Getöse, das aus einer Schlucht kommt.
Circa 15 Spieler kämpfen dort gegen einen Weltboss. Ich schließe mich natürlich an und freue mich über die Errungenschaft, die ich alleine nie gemeistert hätte. Denn trotz Hilfe durch Heiler und Tanks bin ich während des Kampfes dreimal gestorben. Solo hätte ich dem bösen Boss wohl nichtmal den kleinen Zeh brechen können.

Der Beweis: Diesen Weltboss habe ich ganz alleine erlegt! *hust*
Der Beweis: Diesen Weltboss habe ich ganz alleine erlegt! *hust*

Was ist denn eine Mahlstrom-Arena?

Auf meiner Tour durch die Weiten von Wrothgar prasseln die Erfahrungspunkte auf mich ein wie Fliegen auf die Windschutzscheibe eines fahrenden Autos – und so habe ich schon bald Stufe 40 erreicht. Zeit, mir mal dieses Mahlstromdings anzuschauen.

Mahlstrom – den kenne ich noch aus Azeroth, und genauso bekannt kommt mir auch das Prinzip hinter der Arena vor: es enstpricht der Kampfgilde in World of Warcraft.
Einzelkämpfer, die schon alles erlebt haben und neue Herausfoderungen suchen können sich hier in knackigen Kämpfen 9 verschiedenen Bossebegegnungen stellen und so wertvollen Loot, einen Platz in der Arena-Rangliste und einen längeren E-Peen erhalten.

Ich bestehe zwar die erste Herausforderung, komme aber ganz schön ins Schwitzen und beschließe darum, diese ganze Arena-Sache auf später zu verschieben – irgendwann wenn mir mal langweilig sein sollte. Momentan werden die Kämpfe sowiso noch auf meine Stufe angepasst und die richtig fetten Belohungen bleiben den Spielern mit Veteranen-Rang vorbehalten.

Die Herausforderungen werden auf eure Stufe angepasst. Fette Belohnungen und einen Platz in der Rangliste gibt es nur für Veteranen.
Die Herausforderungen werden auf eure Stufe angepasst. Fette Belohnungen und einen Platz in der Rangliste gibt es nur für Veteranen.

 

Ganz schön stressig: Immer in Bewegung bleiben, Synergien nutzen, jede Menge Gegner besiegen und natürlich nie im Feuer stehen!
Ganz schön stressig: Immer in Bewegung bleiben, Synergien nutzen, jede Menge Gegner besiegen und natürlich nie im Feuer stehen!

Zeit für ein erstes Resümee

Nach dem Stress in der Arena brauche ich erstmal eine Pause … und einen Kamillentee.
In Orsinium warten definitv noch sehr viele Abenteuer auf mich und meinen Magier.

Vorab kann ich aber schon bestätigen: Ja, dieser DLC ist tatsächlich für Spieler wie mich gemacht. Denn auch ohne Hilfe von Anderen (und ohne PvP) gibt es viel zu entdecken und zu gewinnen. Die zahllosen Quests sind locker alleine schaffbar und Features wie die Mahlstrohm-Arena oder offene Verliese versprechen noch herausfordernde Inhalte für lange Zeit. Kurzum: Orsinium rockt! Und ist die Erweiterung auf die PvE-Liebhaber und Solospieler lange gewartet haben.

FAQ

Nachfolgend beantworte ich noch die wichtigsten Fragen zu Orsinium auf einen Blick:

Welche neuen Features bringt der Orsinium-DLC?:

  • Neues Gebiet für Spieler aller Stufen
    (Charakterstufe wird auf Veteranen-Rang 15 hochskaliert)
  • Neue Quests (Spielzeit ca. 20 Std.)
  • Sechs neue Weltbosse (Für Gruppen)
  • Herausforderung für Einzelspieler: Die Mahlstrom-Arena (in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgrad: Stufenunabhängig und Veteranen)
  • Zwei neue offene Verliese für 2-4 Spieler: Das alte Orsinium und Rkindaleft
  • Neue Beute: Kostüme, Waffen, Rezepte und Rüstungssets
  • Drei neue herstellbare Sets
  • Neuer Handwerksstil: Orkahnen

Unabhängig vom Besitz des DLCs:

  • Neue Gegenstände im Kronenshop: Bären-Mount, Bären-Pet,
    Winterkinder-Verkleidung
  • Neben Rüstungsteilen sind jetzt auch Schilde individuell einfärbbar.
Das Bären-Mount ist im Orsinium-Sammlerpaket schon enthalten, kann aber auch unabhängig vom DLC im Kronenshop gekauft werden.
Das Bären-Mount ist im Orsinium-Sammlerpaket schon enthalten, kann aber auch unabhängig vom DLC im Kronenshop gekauft werden.
Neuer Rüstungsstil für Handwerker: Ork-Ahnen
Neuer Rüstungsstil für Handwerker: Ork-Ahnen

 

Was kostet der DLC?

  • Orsinium (normal): 3000 Kronen = 20,99 €
  • Orsinium Sammlerpaket: 5000 Kronen =31,80€
    (enthält bereits das Bären-Mount, das Bären-Pet und 5 Buff-Rollen für schnelleren Erfahrungsgewinn)
  • TESO-Unlimited-Kunden, die eine monatliche Gebühr bezahlen, erhalten den DLC kostenlos.

Wie komme ich am schnellsten nach Orsinium?

  1. DLC im Kronenshop kaufen (Dieser ist nur über das Spiel erreichbar, nicht über Browser).
  2. In deine Hauptstadt gehen.
  3. Auf den schwarzen Pfeil in der Navigationsleiste achten und den Brief der Botin annehmen.
  4. Zu Botschafterin Lazgara gehen und Quest annehmen.
  5. „Ich bin bereit nach Wrothgar zu gehen“ aus den Antwort-Optionen auswählen und den Port nach Wrothgar erhalten.

Um was geht’s eigentlich?

König Kurok möchte die alte Ork-Hauptstadt Orsinium wieder aufbauen und so alle Ork-Clans unter einem einzigen Banner vereinigen. Die sogenannten Winterkinder sind dabei seine größten Wiedersacher – eine Gruppierung aus dem Volk der Reikmannen, welches dunkle Magie beherrscht und die dämonischen Daedra anbetet.
Wrothgar – das Gebiet in dem die Stadt Orsinium lieg – wurde zuletzt von diesen Winterkindern beherrscht. Ork-König Kurok und seinen Anhängern gelang es jedoch sie zurückzuschlagen und all ihre Kriegsherren zu vernichten – bis auf einen: Den Bösewicht Urfon Eisherz.

Aufgabe der Spieler ist es nun beim Wiederaufbau der Stadt Orsinium zu helfen, Konflikte zwischen den verschiedenen Ork-Clans beizulegen und natürlich die Winterkinder samt ihrem Anführer Eisherz zu besiegen.

Wo finde ich was? – Übersichtskarte Wrothgar

Die wichtigsten Orte in Wrothgar
Die wichtigsten Orte in Wrothgar

 

Der TESO-Orsinium DLC ist am 2. November für PC erschienen. Der Release für Konsolen wird am 17.11. (Xbox) und 18.11. (PS4) folgen.

 

Links:

  • Dieses Review sowie weitere infos zu TESO findet ihr übrigens auch auf buffed.de
  • Mehr Spiele-Empfehlungen findet ihr auf meinem Blog oder auf meiner Kuratoren-Seite auf Steam. Über neue Follower freue ich mich natürlich immer! 😉

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑